Beauftragung Auswirkungen zur Novellierung SächsHS(F)G

Aus KSS
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Beauftragung Auswirkungen zur Novellierung SächsHS(F)G, auch gern kurz Beauftragung SächsHSFG, ist eine temporäres Amt der KSS.

Entstehung[Bearbeiten]

Der Antrag von Paul Riegel zur Schaffung eines Amtes als Beauftragung Auswirkungen zur Novellierung SächsHS(F)G resultierte aus der Unklarheit der Besetzung des Amtes als SprecherIn von Daniel Rehda wegen einem Hochschulwechsel und der dringlichen Notwendigkeit zur Bearbeitung der Thematik (Auswirkungen der Novelle SächsHSG zu SächsHFSG).

Der Antrag wurde als Tagesordnungspunkt zur 13. Sitzung LSR 2012 (2012-11-17) bereitgestellt. Der Beschluss (als Zustimmung) wurde zur 14. Sitzung LSR 2012 (2012-12-01) gefasst. Eine Ausschreibung, mit einer Frist zur Kandidatur bis Ablauf 2012 (beispielsweise auch über die Website erfolgte. Nach Ablauf der Frist lag eine Kandidatur vor. Die kandidierende Person konnte (entschuldigt) zur 1. Sitzung LSR 2013 nicht teilnehmen, woraufhin die Wahl auf die nachfolgende Sitzung vertagt wurde. Zur 2. Sitzung LSR 2013 erfolgte die (erfolgreiche) Wahl.

amtstragende Personen[Bearbeiten]

Name Amtszeit
Karoline Griesbach 2013-01-26 - heute