LandessprecherInnenrat/2014/10

Aus KSS
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorschlag zur Tagesordnung
gemäß #Sitzung des Inhaltsverzeichnisses
Mitschriften-Pad

Inhaltsverzeichnis

Protokoll[Bearbeiten]

LandessprecherInnenrat
Zeit
2014-11-01 11:00 c.t. Uhr - ca. 15:00 Uhr
Ort
Baracke des StuRa TU Dresden
Protokollierung
Name der verantwortlichen Person

Anwesenheit[Bearbeiten]

Mitglied der KSS Stimmen im LSR Datum der Entsendung der einjährigen Entsendung (§ 4 Abs. 2 Satz 1 GO)Mitglied im LSR anwesend (gemäß § 4 Abs. 4 Satz 2 GO) vertreten durch entschuldigt unentschuldigt
StuRa TU Dresden 4 2014-05-08 Eric Hattke
2014-07-17 Ina Oppelt
2017-07-17 Robert Georges
vakant
StuRa Uni Leipzig 4 vakant
2014-04-09 Henrik Hofmann
2014-04-14 Kai Zaschel
2014-04-15 Felix Ramberg
StuRa TU Chemnitz 3 vakant
2014-03-03 Alle aktuellen ReferentInnen
des StuRa TU Chemnitz sind Stimmberechtigt
StuRa TU BA Freiberg 2 Marc Stolz
Marc Stolz trägt auch die zweite Entsendung qua Vorstandsbeschluss des StuRa TU BA Freiberg
StuRa HTWK Leipzig 2 2014-03-24 Matthias Jahn
2014-03-24 Cornelia Günther
StuRa HTW Dresden 2 2014-01-21 André Günther
2014-01-21 Fabian Kunde
StuRa HS Zittau/Görlitz 2 vakant
vakant
StuRa WH Zwickau 2 Christoph Swatek
Raphael Roch
StuRa HS Mittweida 2 vakant
vakant
StuRa HfBK Dresden 1 vakant
StuRa HGB Leipzig 1 vakant
StuRa HMT Leipzig 1 vakant
StuRa HfM Dresden 1 2014-05-08 Sebastian Zippel
StuRa HfT Dresden 1 vakant
Summe 28 1
weitere Anwesende
Person Organisation (z.B. Mitglied der KSS)
Anne Gebhardt Beauftragung Finanzen
Paul Riegel StuRa HTW Dresden
Beauftragung Finanzen a. D.
Paul Hösler StuRa HTWK Leipzig
Co-HoPo Referent
Tommy Reichel StuRa HTWK Leipzig
Referent Soziales

Beauftragung Vorsitz Ausschuss Soziales -->

entschuldigte Abwesende

Sitzung[Bearbeiten]

Formalia[Bearbeiten]

Begrüßung[Bearbeiten]

Anmerkung der Beauftragung Koordination[Bearbeiten]

Bestellung der Sitzungsleitung[Bearbeiten]

Bestellung der Protokollierung[Bearbeiten]

Feststellung der Beschlussfähigkeit[Bearbeiten]

Antrag zur Sitzung
Feststellung der Beschlussfähigkeit
Abstimmung
X Stimmen sind anwesend.
Damit ist der LSR beschlussfähig/nicht beschlussfähig.

Verabschiedung der Tagesordnung[Bearbeiten]

Teil A - Beschlussfähig nach GO KSS §9 (3)[Bearbeiten]

Die folgenden Anträge wurden übernommen aus der 9. Sitzung des LandessprecherInnenrates vom 10.10.2014. Der LSR ist zu allen unter diesem Punkt aufgeführten Tagesordnungspunkten unabhängig von der Zahl vorhandener Stimmen beschlussfähig gem. §9 (3) der geltenden GO der KSS, siehe: GO KSS

Erstellung einer Beschlusssammlung[Bearbeiten]

Antrag
Felix Ramberg stellt den Antrag:
Der LSR möge beschließen durch die Beauftragung Koordination eine Beschlusssammlung anzulegen. Sie soll mindestens auf die Jahre 2014 und 2013 zurückgehen.
Begründung zum Antrag
Für eine adäquate Übersichtlichkeit der im LSR gefassten Beschlüsse ist die Wiki in der jetzigen Form ein unzureichendes Instrument, eine Beschlusssammlung - Tabellenform - welche alle Beschlüsse in sich vereint, vereinfacht das aufsuchen von bereits gefassten Beschlüssen und fördert die Transparenz des LSR. Die Beschlusssammlung wird sowohl in der Wiki als auch auf der Webseite der KSS zur Verfügung gestellt.
Änderungsantrag
Paul stellt den Änderungsantrag:
Der LSR möge beschließen den Text zur Beschlussfassung um
Zukünftig sollen Anträge und Beschlüsse in geeigneter Form, beispielsweise dem Wiki, kontinuierlich durch die Ämter der KSS, vorzugsweise die Beauftragung Koordination verwaltet werden.
zu ergänzen.
Begründung zum Änderungsantrag
Zentraler Gegenstand sollte auch die Betreuung von Anträgen bzw. Beschlüssen in unmittelbarer Zukunft sein.
Ferner möge das Verfahren auch dokumentiert werden, um von Nachfolgenden nachvollzogen und weiterführend nachgeahmt werden zu können.
Abstimmung des Änderungsantrages
Übernommen!
Damit ist der Änderungsantrag angenommen.
Abstimmung
12 Stimmen bei Ja!
00 Stimmen bei Nein!
00 Stimmen bei Enthaltung!
Damit ist der Antrag angenommen.
Beschluss
Der LSR beschloss durch die Beauftragung Koordination eine Beschlusssammlung anzulegen. Sie soll mindestens auf die Jahre 2014 und 2013 zurückgehen. Zukünftig sollen Anträge und Beschlüsse in geeigneter Form, beispielsweise dem Wiki, kontinuierlich durch die Ämter der KSS, vorzugsweise die Beauftragung Koordination verwaltet werden.

Wiki Login[Bearbeiten]

Antrag
Felix Ramberg stellt den Antrag:
Der LSR möge beschließen, das die Wiki der KSS fortan nur noch über ein Login eingesehen werden kann.
Begründung zum Antrag
Die derzeitige Einsicht in die Wiki in ihrer Gänze stellt ein Leak dar, jede_r hat Einsicht in ggf. interna der KSS. Somit steht die Wiki mit hoher Wahrscheinlichkeit unter ständiger Beobachtung von politisch agierenden Organisationen. Insbesondere die direkte Einsicht in die verlinkten Mitschriften könnten die Verhandlungsposition der KSS gegenüber dritten schwächen. Ein Login stellt eine einfache Hürde da so das die KSS sicherstellen kann das ausschließlich ein Zugangsberechtigter Personenkreis Einsicht in die Interna erlangen können. Die Einsicht in bestätigte Protokolle von Organen und deren äquivalenten der KSS sind davon unberührt.
Änderungsantrag
Paul stellt den Änderungsantrag:
Der LSR möge beschließen den Text zur Beschlussfassung durch
Die KSS möge beschließen, dass der bestehende Namensraum Intern im Wiki auch genutzt wird.
zu ersetzen.
Begründung zum Änderungsantrag
Es gibt einen Namensraum Intern im Wiki. Er dient für "interne" Inhalte. Dahingehend sind Inhalte gemeint, die nicht einfach durch Externe eingesehen werden können. Technischer Stand ist folgendes Verfahren: Inhalte der Seiten (und entsprechende Diskussionen) kann nur lesen, wessen Account der Gruppe Intern zugeordnet ist. Um der Gruppe zugeordnet werden zu können müssen Benutzerinnen und Benutzer einen Account (mit selbst gewählten Zugangsdaten) besitzen. Die Zuordnung zur Gruppe erfolgt durch Accounts mit besonderen administrativen Berechtigungen. Mindestens die Beauftragung Koordination sowie die SprecherInnen sollten solche Berechtigen haben können, wobei sie mindestens eine Person sie haben sollte (muss wenn kann).
Wer das Intern:Test lesen kann ist doof oder ist bereits der Gruppe Intern zugeordnet.
Abstimmung des Änderungsantrages
Übernommen!
Damit ist der Änderungsantrag angenommen.
Abstimmung
11 Stimmen bei Ja!
01 Stimmen bei Nein!
00 Stimmen bei Enthaltung!
Damit ist der Antrag angenommen.
Beschluss
Die KSS beschloss, dass der bestehende Namensraum Intern im Wiki auch genutzt wird.

Weiterleitung bei Vakanz[Bearbeiten]

Antrag
Felix Ramberg stellt den Antrag:
Der LSR möge beschließen, dass wenn Wahlämter der KSS vakant sind, Mails welche in den jeweiligen Postfächern eingehen an entsprechend an besetzte Wahlämter der KSS automatisch weiterzuleiten.
Begründung zum Antrag
Bei Vakanz von Wahlämtern der KSS ist zu vermuten, dass dennoch Anfragen auf die entsprechenden Mail-Adressen eingehen werden. Um darauf reagieren zu können, ist es von Nöten, dass die sich im Amt befindlichen Amtsträger*innen in Kenntnis über den Inhalt der Posteingänge gesetzt sind um entsprechend reagieren zu können.
Abstimmung
12 Stimmen bei Ja!
00 Stimmen bei Nein!
00 Stimmen bei Enthaltung!
Damit ist der Antrag angenommen.

Form der Protokollierung[Bearbeiten]

Antrag
Felix Ramberg stellt den Antrag:
Der LSR möge beschließen, das fortan die Protokolle nur noch als Ergebnisprotokoll mit entsprechend kurzen Diskussionsablauf erstellt werden. Der Diskussionsablauf soll mindestens die zentralen Pro- u. Contraargumente der Debatte darstellen. Weiter soll auf eine namentliche Protokollierung (Ausnahme stelle Anträge jeglicher Form dar) weitestgehend verzichtet werden.
Begründung zum Antrag
Die derzeitige namentliche Form des Protokolls ist für nicht in die Stenografie eingewiesene Persona untragbar. Weiter ist es, gerade bei schnellen Wortfolgen während der Sitzung, nur schwer möglich das gesagte mit hundertprozentiger Sicherheit in das Protokoll zu übertragen. Eine angemessene Teilnahme an der Sitzung ist den protokollierenden Personen so gut wie unmöglich. Ein Ergebnissprotokoll welches die Debatte mit ihren Kernthesen abbildet stellt eine durchführbare Protokollierung dar, ferner dürfte ein entsprechend kurzes Protokoll die Lesebereitschaft dieses enorm steigern.
Änderungsantrag
Paul stellt den Änderungsantrag:
Der LSR möge beschließen im Text zur Beschlussfassung
weitestgehend
durch
in der Regel
zu ersetzen.
Begründung zum Änderungsantrag
Abstimmung des Änderungsantrages
11 Stimmen bei Ja!
00 Stimmen bei Nein!
01 Stimmen bei Enthaltung!
Damit ist der Änderungsantrag angenommen.
Abstimmung
9 Stimmen bei Ja!
2 Stimmen bei Nein!
1 Stimmen bei Enthaltung!
Damit ist der Antrag angenommen.

Sitzungstermine des LSR[Bearbeiten]

Antrag
Felix Ramberg stellt den Antrag:
Der LSR möge beschließen, das kommende Sitzungstermine des LSR bereits je 2 Sitzungen im Voraus gefasst werden.
Begründung zum Antrag
Derzeit wird auf jeder Sitzung des LSR nach einen neuen Termin für die nächste gesucht und ggf. darüber abgestimmt. Für eine bessere Planbarkeit, für die Mitglieder des LSR sowie Gästen, wäre eine Terminfindung nicht nur für die jeweils folgende Sitzung sondern auch für die darauf folgende angemessen. Somit wird den Mitgliedern und ggf. Gästen die Möglichkeit eingeräumt dem LSR gebührend in ihren Terminplanern zu berücksichtigen.
Änderungsantrag
Paul stellt den Änderungsantrag:
Der LSR möge beschließen im Text zur Beschlussfassung
je
durch
mindestens
zu ersetzen.
Begründung zum Änderungsantrag
Wohl dürfte im Sinne des Antrages auch das Festlegen von mehr als 2 Terminen möglich sein sollen.
Abstimmung des Änderungsantrages
Übernommen!
Damit ist der Änderungsantrag angenommen.
Abstimmung
11 Stimmen bei Ja!
00 Stimmen bei Nein!
00 Stimmen bei Enthaltung!
Damit ist der Antrag angenommen.
Beschluss
Der LSR beschloss das kommende Sitzungstermine des LSR bereits mindestens 2 Sitzungen im Voraus gefasst werden.

Leitfaden Facebook-Seite KSS[Bearbeiten]

Antrag
DVM stellt den Antrag:
Der LSR möge den von DVM erstellten Leitfaden zur Nutzung der facebook-Seiten der KSS beschließen.
Begründung zum Antrag
Beide fb-Seiten der KSS (Profilseite der SprecherInnen, die gleichzeitig Admin der Fanseite ist) hatten bis dato keine Leitfaden, der zu Veranstaltungen, Posts und Likes herangezogen werden kann.
Anlagen zum Antrag
Leitfaden zur Fanseite der KSS
  • Veröffentlichung PM mit Link zu Website der KSS
  • Veröffentlichung Termine der KSS als sog. Veranstaltung (Sitzung LSR, Seminare BiWe, Schulungsseminare der StuRä, Tagungen, Podiumsdiskussionen, Konferenzen, etc.)
  • Veröffentlichung Ausschreibungen KSS
  • „Like“ anderer hochschulpolitisch relevanter Seiten (BündnispartnerInnen, Parteien, Abgeordnete, Interessenverbände, StuRä, andere Vertretungen, Gewerkschaften, Aktionsseiten („Das Ding muss weg“, Templiner Manifest, „Kürzer geht’s nicht!“, Rektoratsbesetzung Leipzig etc.)
  • Medien (adrem, caz, Hochschulspiegel, kreuzer, student, mephisto, stu radio, campus radio, radio uni cc)
  • Veröffentlichung Fotos/Graphiken/Titelbilder von Aktionen der KSS (Sammlung in sog. Alben)
Leitfaden zur Profilseite Kss SprecherInnen
  • Veröffentlichung Fotos, Kommentare, Grafiken die mit Arbeitsalltag der SprecherInnen zu tun haben
  • bis dato über 650 FreundInnen, die als Kontaktliste zu betrachten sind (wir gratulieren nicht zu Geburtstagen, liken keine privaten Posts, kommentieren keine privaten Beiträge in der Timeline, sondern beantworten die PN`s)
  • Umgang mit Veranstaltungen: wir werden zu zig Veranstaltungen eingeladen, die kaum mit dem Thema Hochschulpolitik zu tun haben. Zusagen (auch symbolisch) erhalten Veranstaltungen, die explizit hochschulpolitische Relevanz haben (Podien, Schulungen, Seminare, Tagungen, Versammlungen, Sitzungen, Aktionen, Demos und Kundgebungen, Kongresse, Wahlveranstaltungen). Einladungen zu Parties, Lesungen, Filmvorführungen, Konzerte, etc. sollten ignoriert werden
  • So eine Veranstaltung als hochschulpolitisch relevant identifiziert wurde (oder auf der Fanseite selbst erstellt wurde), sollten Menschen aus der Kontaktliste dazu eingeladen werden, um den Termin zu verbreiten
  • es werden keine sog. „Einladungen“ von Freunden angenommen, für diese andere Seiten zu Liken (passiert bei hochschulpolitischer Relevanz über die Like-Seite der KSS)
  • es wird nichts kommentiert bis auf die eigenen Posts, da hier nicht die Meinung der KSS widergespiegelt werden kann
  • es wird nichts geliked, was nichts mit dem hochschulpolitischen Spektrum Sachsens zu tun hat
  • der LSR kann beschließen, welche Veranstaltungen, die nicht unmittelbar mit der sächsischen Hochschulpolitik in Verbindung stehen, von der KSS beworben werden sollen
Änderungsantrag
Paul stellt den Änderungsantrag:
Der LSR möge beschließen den Text zur Beschlussfassung durch
………irgendwas mit die AmtsträgerInnen befassen das und geben es dem LSR zur Kenntnis………
zu ersetzen.
Begründung zum Änderungsantrag
Wohl dürfte im Sinne des Antrages auch das Festlegen von mehr als 2 Terminen möglich sein sollen.
Abstimmung des Änderungsantrages
11 Stimmen bei Ja!
00 Stimmen bei Nein!
01 Stimmen bei Enthaltung!
Damit ist der Änderungsantrag angenommen.
Abstimmung
9 Stimmen bei Ja!
2 Stimmen bei Nein!
1 Stimmen bei Enthaltung!
Damit ist der Antrag angenommen.

Umgang KSS mit Oppositionspartei AfD[Bearbeiten]

Antrag
DVM stellt den Antrag:
Der LSR fordert die AmtsträgerInnen der KSS auf, für die kommende Legislaturperiode des Sächsischen Landtags (SLT) die mutmaßlichen hochschulpolitischen (sowie den hochschulpolitischen Bereich tangierende) Entgleisungen der Oppositionspartei AfD öffentlichkeitswirksam zu kommunizieren.
Begründung zum Antrag
Seit Verkündung des Wahlergebnisses treten die Untiefen der sächsischen AfD deutlicher zu Tage. Wir reden an dieser Stelle nicht mehr nur von einer lächerlichen rückwärtsgewandten und konzeptlosen hochschulpolitischen Sichtweise, sondern von einem offensichtlich rassistischen Weltbild dieser neuen rechten Partei. Da auch die demokratischen Parteien des SLT momentan diskutieren, ob ähnlich wie mit der NPD verfahren wird (also strikte Ausgrenzung), oder der Konflikt offen ausgetragen wird, um Argumentationslinien zu zerlegen, ist auch die KSS gefordert, für die kommenden fünf Jahre eine Strategie zum Umgang mit dieser Partei zu entwerfen.
Behandlung
mangels Beschlussfähigkeit (auf die 9. Sitzung LSR (KSS) 2014) vertagt
per Beschluss (J:10/N:2/E:3) (auf die 10. Sitzung LSR (KSS) 2014) vertagt
Änderungsantrag
Name des Mitgliedes des LSR stellt den Änderungsantrag:
Der LSR möge beschließen den Text zur Beschlussfassung dahingehend zu ändern ...
(optional) Begründung zum Änderungsantrag
………… …………
Abstimmung des Änderungsantrages
10 Stimmen bei Ja!
00 Stimmen bei Nein!
02 Stimmen bei Enthaltung!
Damit ist der Änderungsantrag angenommen.
Abstimmung
7 Stimmen bei Ja!
0 Stimmen bei Nein!
4 Stimmen bei Enthaltung!
Damit ist der Antrag angenommen.

Durchführung einer Schulung im Vorfeld der Klausurtagung[Bearbeiten]

Antrag
Beauftragung Koordination stellt den Antrag:
Der LSR möge beschließen, dass die Beauftragung Koordiantion im Vorfeld einer Klausurtagung des LSR/der KSS eine Schulung der potenziellen TeilnehmerInnen organisiert.
Begründung zum Antrag
Um diesen Beschluss zu entsprechen sowie Maßnahmen zu ergreifen benötigt die Beauftragung Koordination einen Beschluss um nicht im Luftleeren Raum zu agieren. Ferner scheint eine Schulung mit den Schwerpunkten SächsHSFG sowie Historie der KSS als nötige Maßnahme damit der potenzielle TeilnehmerInnenkreis der Klausurtagung über ein annähernd gleiches Wissensspektrum verfügt um auf der Klausurtagung agieren zu können.
Abstimmung
11 Stimmen bei Ja!
00 Stimmen bei Nein!
01 Stimmen bei Enthaltung!
Damit ist der Antrag angenommen.

Durchführung einer Klausurtagung[Bearbeiten]

Antrag
Beauftragung Koordination stellt den Antrag:
Der LSR möge beschließen eine Klausurtagung durchzuführen und dazu die Beauftragung Koordiantion zu beauftragen.
Begründung zum Antrag
In der Sitzung vom 12.09.2014 keimte der Wunsch nach einer Klausurtagung der KSS auf, um diesen Wunsch zu erfüllen und entsprechende Maßnahmen ergreifen zu können benötigt die Beauftragung Koordination einen Beschluss um nicht im Luftleeren Raum zu agieren.
Abstimmung
12 Stimmen bei Ja!
00 Stimmen bei Nein!
00 Stimmen bei Enthaltung!
Damit ist der Antrag angenommen.

Teil B - Beschlussfähig nach GO KSS §9 (1), (2)[Bearbeiten]

Die folgenden Anträge wurden fristgerecht zur 10. Situng des LandessprecherinnenRates eingereicht. Beschlussfähig ist Teil B der Sitzung des 9. LSR nach der geltenden GO der KSS §9 (1) und (2), siehe: GO KSS

Verabschiedung von Protokollen[Bearbeiten]

Beauftragung Koordination stellt den Antrag
Der LSR möge beschließen die Protokolle vom 07.12.2013 & 10.10.2014 im Block abstimmen.
Begründung zum Antrag zur Sitzung
Protokolle sollen veröffentlicht werden.
Abstimmung des Antrages zur Sitzung
XX Stimmen bei Ja!
XX Stimmen bei Nein!
XX Stimmen bei Enthaltung!
Damit ist der Antrag angenommen/abgelehnt.

Berichte[Bearbeiten]

Bericht einzelner Mitglieder der KSS[Bearbeiten]


Beispiel Beginn

Person:

Thema
  • Stichpunkt zum Thema
    Ausführung zum Thema

Beispiel Ende


Bericht StuRa TU Chemnitz[Bearbeiten]
Bericht StuRa TU Dresden[Bearbeiten]
Bericht StuRa TU BA Freiberg[Bearbeiten]
Bericht StuRa Uni Leipzig[Bearbeiten]

Seit der letzten Sitzung ist folgendes passiert:

  • Wir haben das Referat für Inklusion eingeführt.
  • Die sächsische SPD und CDU haben einen Entwurf für einen Koalitionsvertrag vorgestellt. Wir haben das Ergebnis mit den forderung der KSS verglichen und eine PM geschrieben, die Anklang gefunden hat.
  • Wir haben uns im Ausschuss Hochschulpolitik eingebracht und dort den Vergleich der Forderungen vorgestellt.
  • Wir stecken in den Vorbereitungen der StuRa-Geburtstagsparty - ihr seid alle herzlich Eingeladen am 8.11 in Leipzig diesen Geburtstag zu feiern!
  • Es wurde eine Position zur AFD ausgearbeitet
  • Der StuRa UL hatte eine Klausurtagung und ist Bereit sich dem kommenden Jahr zu stellen.
  • Wir überlege gerade ob wir noch einen zweiten Stuko Workshop anbieten.
Bericht StuRa HfBK Dresden[Bearbeiten]
Bericht StuRa HfM Dresden[Bearbeiten]
Bericht StuRa HfT Dresden[Bearbeiten]
Bericht StuRa HGB Leipzig[Bearbeiten]
Bericht StuRa HMT Leipzig[Bearbeiten]
Bericht StuRa HTW Dresden[Bearbeiten]
  • Senat und Hochschulrat geben Empfehlung für die Wahl zur Rektorin oder zum Rektor ab. Es ist der gegenwärtige Rektor.
  • Wahlausschuss / Wahlleitung (der Studentinnen- und Studentenschaft) ein der Woche der Wahlausschreibung erfolgt.
  • Wahlen zu den FSRä stehen an. Wahlen zum StuRa folgen. Es wird erstmal einen InfoAbend zu den Wahlen geben.
Bericht StuRa HTWK Leipzig[Bearbeiten]

Sitzung vom 27.10.14 //

  • Abwahl des Sprechers Tobias Schindler
    • inzwischen neue Bewerbung von Paul Hösler
  • Gründung Arbeitskreis Evaluation Soziales
  • Umfrage zum MDV-Ticket ist in Arbeit
  • Mensa Academica ab 27.10.14 wieder geöffnet
  • SAP im Werk II am 29.10.14
  • Wahlausschuss hat getagt, studentische Wahlen vom 20.-22. Januar 2014
  • nächste Sitzung 12.11.14 Raum G 330 19:00 Uhr
Bericht Stura HS-Mittweida[Bearbeiten]
Bericht StuRa HS Zittau/Görlitz[Bearbeiten]
Bericht StuRa WH Zwickau[Bearbeiten]

Berichte AmtsträgerInnen[Bearbeiten]

Bericht SprecherInnen[Bearbeiten]

vakant

Bericht Beauftragung Öffentlichkeitsarbeit[Bearbeiten]

vakant

Bericht Beauftragung Finanzen[Bearbeiten]
  • Einzahlungen der FinV 14/15 beigetretenen StuRä auf das KSS Konto
  • Einnahmen und Ausgaben wurden aktualisieret (siehe Finanzübersicht)
  • AE's und Reisekostenerstattungen wurden angewiesen
  • Frau Klaus rechnet die Bahn Card von Bernd im alten HH-Jahr ab
Bericht Beauftragung Koordination[Bearbeiten]
  • partielle Teilnahme am Ausschuss Hochschulpolitik der KSS
  • Herstellung Arbeitsmodus mit den Beauftragungen Vorsitz Ausschuss Soziales bzw. Hochschulpolitik
  • Überlegungen zusammen mit Paul Riegel zur IT Struktur der KSS bzw. generelle Workflow Verbesserungen
  • Teilnahme an der LAG-Hochschule der SPD am 27.10.2014 zusammen mit Henrik Hofmann sowie Eric Hattke
    • Es wurde die Arbeitsweise sowie der Part "Hochschule" im Koalitionsvertrag besprochen
    • An der LAG nahmen VertreterInnen der Rektorate, Gewerkschaften und weiteren Institutionen teil
    • Seitens der anwesenden Studierenden wurde kritisch angemerkt das im Grunde nur ein Status Quo zementiert wurde sowie die Seitens der KSS gestellten Forderungen nicht in ihrer Gänze erfüllt wurden
    • Die Rektorate nahmen eine 8 Jährige Planungssicherheit durch einen HEP2025 freudig zur Kenntnis
    • VertreterInnen der Studierendenwerke freuten sich immens über die Aussage das sie ein Plus von 10 Mio.€ erwartet - Anmerkung: Im Koalitionsvertrag ist der Vermerk enthalten das diese nur ausgezahlt werden sofern es der Haushalt zulässt
  • Kontakt mit VertreterInnen der Presse, diese wollten ein Statement zu den Koalitionsverhandlungen.

Es wurde seitens der Beauftragung Koordination kein Statement Abgegeben da sich der LSR auf der Sitzung am 10.10.2014 auf kein Verfahren einigen konnte wie sich die KSS zu entsprechenden Themen seit vakanz der SprecherInnen äußern kann

Bericht Beauftragung Bildungswerk[Bearbeiten]

vakant

Bericht Beauftragung Dokumentation[Bearbeiten]

vakant

Bericht einzelner Ausschüsse[Bearbeiten]

Ausschuss Hochschulpolitik[Bearbeiten]

Bericht Ausschuss Hochschulpolitik

-Teilnehmer_innen aus Zwickau, HTWK und Uni Leipzig
-Bericht und Gespräch über LAG Hochschule der SPD Fraktion
-Austausch über verschiedene Unterschiedliche Ansichten im und auf den LSR/ die KSS
-Klärung des Verfahrens zum Umgang mit dem Entwurf des Koalitionsvertrags zwischen CDU und SPD
Ausschuss Lehre und Studium[Bearbeiten]

vakant

Ausschuss Soziales[Bearbeiten]

tagte nicht

Bericht zu einzelnen Veranstaltungen der KSS[Bearbeiten]

Bericht einzelner Bündnisse[Bearbeiten]

Bericht ABS[Bearbeiten]

Kein Bericht eingereicht.

Bericht Pool[Bearbeiten]

Kein Bericht eingereicht.

Bericht bpm[Bearbeiten]

Kein Bericht eingereicht.

Bericht LaStVerNetzung[Bearbeiten]

Kein Bericht eingereicht.

Bericht Unterstützung Bündnis "Bildung braucht…"[Bearbeiten]
Bericht sonstiger Bündnisse[Bearbeiten]
Bericht fzs[Bearbeiten]

Kein Bericht eingereicht.

sonstige Berichte[Bearbeiten]

Finanzen[Bearbeiten]

Finanzübersicht[Bearbeiten]

Eine Übersicht wird mit der Tischvorlage versendet.

Reise- und Tagungskosten[Bearbeiten]

Es liegen keine Anträge vor.

Aufwandsentschädigungen[Bearbeiten]

Es liegen keine Anträge vor.

offene Rechnungen[Bearbeiten]

Keine Einreichung vorliegend.

Anträge zur Anweisung[Bearbeiten]

Keine Einreichung vorliegend.

Wahlen[Bearbeiten]

Wahlen von AmtsträgerInnen[Bearbeiten]

Wahl SprecherInnen[Bearbeiten]

vakant, keine Bewerbung eingereicht

Wahl Beauftragung Bildungswerk[Bearbeiten]

vakant, keine Bewerbung eingereicht

Wahl Beauftragung Dokumentation[Bearbeiten]

vakant, keine Bewerbung eingereicht

Wahl Beauftragung Öffentlichkeitsarbeit[Bearbeiten]

vakant, keine Bewerbung eingereicht

Wahl Beauftragung Vorsitz Ausschuss Lehre und Studium[Bearbeiten]

vakant, keine Bewerbung eingereicht

kommende Termine[Bearbeiten]


03.11 - 09.11.2014
*gesellschaft macht geschlecht*
Ort
Bundesweit
Kontakt
kein-sexismus@fzs.de

06.-07.11.2014
HDS.Forum - Hochschuldidaktischen Zentrums Sachsen
Ort
Freiberg
Kontakt
forum@hd-sachsen.de

08.11.2014
25 Jahre StuRa Uni Leipzig; Festakt zum 25. jährigen bestehen des StuRa Uni Leipzig
Ort
Leipzig
Weitere Infos folgen
Kontakt
Ref. ÖA StuRa UL

08.11.2014

Seminar: Rechtliche und Finanzielle Lage Ausländischer Studierender: Probleme und Lösungsansätze

Ort: StuRa TU Chemnitz

Anmeldung: internat et stura.tu-chemnitz.de Anmeldefrist: 25.10.2014

Infos: Wie bezahle ich meine Miete, ist mein Konto hoch genug gedeckt um eine reibungslose Verlängerung meines Visums zu ermöglichen? Werde ich mein Studium in der Regelstudienzeit beenden können? Wie sieht es mit meinem Aufenthaltsstatus nach dem Ende meines Studiums aus? Das sind einige der häufigsten Fragen, die vielen ausländischen Studierenden den Schlaf rauben. Fragen zur rechtlichen oder zu finanziellen Lage beschäftigen die Studierende vom Anfang bis zum Ende ihres Studiums. Rechtliche und finanzielle Probleme sind eng miteinander verknüpft, da der Aufenthaltsstatus an die Finanzierungsmöglichkeit des Lebensunterhalts der Studierenden gekoppelt wird. Informationen zur rechtlichen Situation sind ausschlaggebend um eine gute Durchführung des Studiums zu ermöglichen. Je mehr die Studierende über neue oder aktuelle bestehende Gesetze wissen, umso besser können sie ihren Studienverlauf planen. Es sind auf jeden Fall wichtige Themen mit denen sich ausländische Studierende stets auseinandersetzen müssen. Der Bundesverband ausländischer Studierender und der StuRa Chemnitz laden in diesem Zusammenhang Referenten sowie Mitarbeiter*innen von Arbeitskreisen für Internationale Studierende zur einer Schulung am Samstag, den 08. November 2014 in Chemnitz ein. Im Rahmen unserer Schulung wollen wir uns in zwei Seminaren mit diesen Themen befassen und zusammen überlegen, wie wir auf diese Probleme aufmerksam machen und zudem ein paar Lösungsansätze anbieten oder entwickeln können.


14.11 - 16.11.2014

Professionell beraten - Schulungsseminar für BAföG-Berater*innen und Sozial-Referent*innen (in Rotenburg an der Fulda)

Die BAföG-Beratung ist eine Aufgabe der verfassten Studierendenschaft und bildet einen Anteil der Arbeit der Sozialreferate ab. Das Schulungsseminar wendet sich an Studierende, die in der BAföG- und/oder allgemeinen Sozialberatung aktiv sind. Vorrangig werden jene Themen und Fragen aus dem Beratungsalltag behandelt, die vor Ort auftreten.

Anmeldung: [1]

Auf Facebook: [www.facebook.com/events/1581141112113690/]


18.11.2014

2. Jahrestag Inkrafttreten SächsHSFG; Keine Aktionsplanung bekannt


05.-07.12.2014

Poolvernetzungstreffen

Ort: Aachen

Info: Noch keine Anmeldung möglich


05.12 - 07.12.2014 Grundlagen des Arbeits- und Sozialversicherungsrechts für Studierendenvertretungen (in Mannheim)

Die Aufgaben einer verfassten Studierendenschaft können nur mit der Arbeitskraft vieler aktiver Personen erfüllt werden. In welchem Rechtsverhältnis diese Personen zur Verfassten Studierendenschaft stehen und welche Rechte und Pflichten sich aus diesen Rechtsbeziehungen ergeben, wird Gegenstand des Seminars sein.

Anmeldung: [www.fzs.de/termine/event_904.html]

Auf Facebook: [www.facebook.com/events/1534137593488184]



Klausurtagung KSS'14

Derzeit läuft ein Dudle zur Terminfindung, Inhaltliche Konzeptionierung läuft. Mitarbeit ist gerne gesehen dazu die Beauftragung Koordination anschreiben oder Felix Ramberg direkt ansprechen.

Ort: tbn

Dudle: KSS_KT14


In ferner Zukunft (unter Vorbehalt)

06. - 10.08.2015

Bildungscamp des Bildungsstreikbündnisses

Ort: Unbekannt

Infos/Kontakt: HoPo StuRa Uni Erfurt Paula Männich

kommende Sitzungen[Bearbeiten]

17:15 Uhr

Die meiste Zustimmung ergibt sich für:

Sonstiges[Bearbeiten]

17:30 Uhr

keine Beiträge

Anlagen[Bearbeiten]

Entwurf zum Protokoll LandessprecherInnenrat yyyy-mm-dd[Bearbeiten]

{{:LandessprecherInnenrat/yyyy-mm-dd}}

Formvorlagen[Bearbeiten]

Beschlüsse[Bearbeiten]

Antrag
Name des Mitgliedes des LSR stellt den Antrag:
Der LSR möge beschließen ...

Antrag zur Sitzung[Bearbeiten]

allgemeiner Antrag zur Sitzung

Antrag zur Sitzung
Gegenstand
Abstimmung
X Stimmen bei Ja!
X Stimmen bei Nein!
X Stimmen bei Enthaltung!
Damit ist der Antrag zur Sitzung angenommen/abgelehnt.

Feststellung der Beschlussfähigkeit

Antrag zur Sitzung
Feststellung der Beschlussfähigkeit
Abstimmung
X Stimmen sind anwesend.
Damit ist der LSR beschlussfähig/nicht beschlussfähig.

Meinungsbilder[Bearbeiten]

Meinungsbild
Name des Mitgliedes des LSR wünscht ein Meinungsbild:
Der LSR oder die KSS möge ...
Abstimmung
X Stimmen bei Dafür!
X Stimmen bei Dagegen!
Damit ist das Meinungsbild geschlossen/überwiegen positiv/negativ oder nicht klar erkennbar.