Landtagswahl 2014

Aus KSS
(Weitergeleitet von Landtagswahlen 2014)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Landtagswahl 2014 in Sachsen wird die ab 2014 vorherrschende Hochschulpolitik prägen. Daher ist es rudimentäre Aufgabe der KSS die "Veranstaltung" zu begleiten.

Landtagswahl Sachsen 2014[Bearbeiten]

  • Inhaltliche Ausgestaltung: Themenbereiche
    • HoPo (HS'F'G),
    • LuSt (QM),
    • Soziales (Bezuschussung StuWe)
  • Pad
  • Zuarbeit Ausschuss Hochschulpolitik/2013-11-09 (Pad)
  • Welche Parteien werden angeschrieben?
  • Auswertung/Verwertung (PM, Vollversammlung, Hochschultour, Infoblatt oder wie?)

Zeitplan[Bearbeiten]

Monat Aktion Ort Ansprechperson
Januar Suche nach Ansprechpartner_innen überall
Februar Fragen an Parteien DVM, Adelheid
Erstellung Wahlomat Matthias Jahn, Simon Liebig
Layout (Plakate, Aufkleber, Flyer etc.) ÄA TUC
Fertigstellung Positionspapier DVM, Adelheid
März Fertigstellung ÖA ÖA TUC
April Start sachsenweite Plakataktion Sachsen alle StuRä
Mai Podiumsdiskussion zum Thema: Studentenwerk Leipzig Mohammed Kassim, Adelheid
Wahlprüfsteine an Parteien schicken ? ?
Juni 25.06. Demo  ?  ?
Stellungnahme zum SHK (DGB/GEW) ? ?
Juli Auswertung Wahlprüfsteine  ?  ?
31. August Wählen gehen! Sachsen

Wahlprogramme[Bearbeiten]

Klausur KSS[Bearbeiten]

  • Datum: 18./19.01.2014
  • Ort: HTW Dresden

Ergebnisse[Bearbeiten]

  1. Zeitplan bis 31.08.2014
    Fertigstellung Ausschreibung Beauftragung
    Aufgabenverteilung "Streuung" in den sächs. StuRä
    Suche AnsprechpartnerInnen in den sächs. StuRä
  2. ' Positionen KSS' zu Schwerpunktthemen (Beschluss LSR 01.02.2014)
    Zeitraum Feb.-Mai 2014: 5 Schwerpunktfragen an Parteien
    Positionspapier SHK (Kooperation mit DGB und GEW)im Mai
    Positionspapier QM (Kooperation mit LRK) im Juni
    überarbeitete Wahlprüfsteine an Parteien (Mai/Juni), Auswertung, Veröffentlichung (vor Juli), im August ähnliches Verfahren auf fb wie zur BTW  2013
  3. Kampagne mit diversen Aktionen
    Suche Motto (bis Feb.)
    sachsenweite Plakataktion Start März 2014 (Layout, Fotos, Statement), Plakatieren spätestens Mai 2014
    Konzert(e) HMT (und HfM Dresden?) gegen Studiengebühren für Nicht-EU-AusländerInnen (April 2014)
    große Podiumsdiskussion im Juni zum Thema StuWe in Leipzig
    kleine Podiumsdiskussionen an den Hochschulstandorten Chemnitz, Dresden und Leipzig zum Thema "Bilanz SächsHSFG" (in Kooperation mit den Hochschulgruppen vor Ort wg. der vorherrschenden lokalen Auswirkungen)

Termine[Bearbeiten]

Freie Wähler 28.01.2014[Bearbeiten]

  • für die KSS anwesend: Nicole Groß und DVM
  • Gesprächspartner: Steffen Große, Generalsekretär und Bundesvorstand (siehe: http://www.freiewaehler.eu/vorstand/), war mal fürs SMWK tätig
  • Freie Wähler wollen sich hochschulpolitisch positionieren, Wahlprogramm ist für 6.6.2014 geplant
  • "Heute an morgen denken", wollen sich stärker für jugendpolitischen Themen einsetzen
  • Vorstellung der KSS-Schwerpunkte für LTW
  1. BAföG, StuWe, SHK
    Freie Wähler wollen Initiative für elternunabhängiges BAföG in Bundesrat lostreten (DVM regt zu weiteren Schritten gem. Forderungskatalog KSS zu BAföG an, die den Freien Wählern fremd sind)
    VertreterInnen KSS kritisieren unzureichende finanzielle Ausstattung der sächs. Studentenwerke seitens des Freistaates, Freie Wähler sind nicht im Bilde aber interessiert
    VertreterInnen KSS kritisieren Situation studentischer Hilfskräfte an den sächs. Hochschulstandorten, Freie Wähler sind nicht im Bilde aber interessiert
  2. Studiengebühren
    Haltung Freie Wähler: Keine Gebühren für Bildung in Sachsen (Positionierung geplant)
    Meinung Freie Wähler zu Studiengebühren für Nicht-EU-Studierende: "Nicht mit sächs. Steuergeldern den Marktwert für Heimkehrer steigern!" (DVM fassungslos, Nicole Groß mit diplomatischem Rassismusvorwurf)
    Meinung Freie Wähler zu Langzeitstudiengebühren: Anreizsystem schaffen, um Studium in Regelstudienzeit zu absolvieren + Kriterien einführen, die klar trennen, wer das System überreizt (DVM und Nicole Groß halten dagegen, dass keine sozial gerechten "Grenzen" eingeführt werden können, die nicht einem Gleichheitsgrundsatz widersprechen)
  3. QM, Situation Personal an den Hochschulen
    Freie Wähler bezeichnen Personalschlüssel an den sächs. HS als Missstand
    Frage an die KSS: raus aus dem ÖD? Tarif? (DVM und Nicole Groß weisen darauf hin, dass die KSS zu den Spezifika der Besoldung keine Positionen beschlossen hat und verweisen auf die Initiativen des Mittelbaus an den jeweiligen Hochschulstandorten)
  4. Zielvereinbarungen, Streichung Studiengänge
    Freie Wähler fragen nach den Ursachen (geringe Nachfrage?, geringe Vermittlungschancen auf dem Arbeitsmarkt?, Bildungsangebot ohne Lobby - Verweis auf Schließung jurist. Fakultät an TUD), außerdem Frage, ob die Studiengänge für neu geschaffene an anderer Stelle (und damit benötigten Lehrkapazitäten) gestrichen wurden? DVM und Nicole Groß erläutern die Zusammenhänge aus Sicht der Studierendenschaft (Erhalt Vielfalt, Zielvereinbarungen mit falscher Intentition der Konzentration, Unverständnis zu Streichung Studiengänge, die auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt sind)
  5. Interesse Freie Wähler: Duale Ausbildung
    Kontakt zu Kammern und Unternehmensspitzen, die sehr interessiert sind am Ausbau der dualen Ausbildung
    soll wohl ebenfalls Schwerpunkt der bildungspolitischen Positionen werden
    Nicole Groß merkt an, dass die Situation von Studienabbrechern auf dem Arbeitsmarkt stärker bedacht werden sollte
  6. Wahlprüfsteine KSS
    Freie Wähler bekunden Interesse und wollen Fragenkatalog gern beantworten

Beauftragung Landtagswahl 2014[Bearbeiten]

Wahlprüfsteine[Bearbeiten]

Wahlprüfsteine der KSS[Bearbeiten]

Wahlprüfsteine anderer[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]