Ordnung für Ausschüsse der Konferenz Sächsischer Studierendenschaften

Aus KSS
Wechseln zu: Navigation, Suche

Entwurf zur Ordnung für Ausschüsse der Konferenz Sächsischer Studierendenschaften[Bearbeiten]

Ordnung für Ausschüssen der Konferenz Sächsischer Studierendenschaften gemäß § 13 Satz 4 der Satzung der Konferenz Sächsischer Studierendenschaften vom 22. Oktober 2001

§ Zusammensetzung[Bearbeiten]

Mitglieder in einen Ausschuss werden durch den LandessprecherInnenrat entsendet. Jede Studierendenschaft kann zusätzlich ein Mitglied entsenden.

§ Verfahren[Bearbeiten]

Ein Ausschuss ist beschlussfähig, wenn mehr als die Hälfte der stimmberechtigten Mitglieder anwesend ist. Jedes Mitglied hat ein Stimme. Beschlüsse werden mit der Mehrheit der Stimmen der Anwesenden gefasst.

§ Aufgaben[Bearbeiten]

Die Ausschüsse beschäftigen mindestens sich mit dem von LandessprecherInnenrat vorgegebenen Themenbereichen und Fragen und erarbeiten entsprechende Beschlussvorlagen für den LandessprecherInnenrat.

§ Arten[Bearbeiten]

  1. Die Konferenz Sächsischer Studierendenschaften richtet ständige und nicht ständige Ausschüsse ein.
  2. Ständige Ausschüsse der Konferenz Sächsischer Studierendenschaften sind:
    1. Lehre und Studium (LuSt),
    2. Hochschulpolitik (HoPo) sowie
    3. Soziales.

Beschluss[Bearbeiten]

Auf der Sitzung des LSR am 14.05.2011 wurde über die Ordnung diskutiert. Anschließend kam es zu einer Vertagung. Der endgültige Beschluss erfolgte auf der Sitzung des LSR am 10.07.2011. Beschlossene Fassung folgt.