Sitzungsordnung

Aus KSS
Wechseln zu: Navigation, Suche

Idee[Bearbeiten]

Eine Sitzungsordnung könnte eine Ordnung für das Abhalten von Sitzungen der KSS, insbesondere dem LSR, sein. Sie wäre eine Ergänzung zur Geschäftsordnung der KSS.

Kommentar
Bzw. könnte man im Zuge dessen gleich mal eine "vernünftige" Geschäftsordnung & Grundordnung oder was auch immer angemessen ist erstellen. -- Beate Pohlers

Initiative[Bearbeiten]

Daniel Rehda sprach Paul Riegel zur Sache an.

Bezeichnung[Bearbeiten]

Die Bezeichnung Sitzungsordnung ist eigentlich "unpassend". Eigentlich ist damit eine Geschäftsordnung gemeint. Die Bezeichnung Geschäftsordnung ist jedoch "belegt". In § 28 Satz 3 SächsHSG ist davon die Rede. Sie soll demnach grundsätzlichste Reglungen, etwa wie der LSR zusammengesetzt ist und wie die Wahl zum LSR stattfindet, beinhalten. Aber auch, dass die KSS SprecherInnen hat, ist dort gefasst.

Exkurs
Im vorherigen Hochschulgesetz, war in § 78 Satz 3 SächsHG noch von Satzung die Rede. Nach Inkrafttreten des SächsHSG wurde die bisherige Satzung kaum verändert zur Geschäftsordnung übernommen.

Alternativ kann das Dokument auch andere Schimpfwörter erhalten:

  • Richtlinie zur Selbstgeißelung in der Selbstverwaltung (bürokratisch masochistisch anmutend)
  • Durchführungsbestimmungen für die Sitzungen der Konferenz Sächsischer Studierendenschaften (formal explizit erscheinend)
  • Geschäftsordnung des LandessprecherInnenrates
  • ...

Inhalte[Bearbeiten]

Eine Sitzungsordnung sollte aber, im Vergleich zur Geschäftsordnung der Konferenz Sächsischen Studierendenschaften "einfache" Gegenstände beinhalten.

Etwa welche Anträge sind zu den Sitzungen sind zulässig. (Ein Beispiel für die eben genannten Anträge zur Sitzung wäre Schließung der Redeliste.)

Reglungen der Geschäftsordnung könnten auch detailliert bestimmt werden, etwa wie Anträge einzureichen sind.

Auch das wohl jedes Mal erneut für Unruhe sorgende Thema "Wie ist jetzt das Verfahren beim Wählen von AmtsträgerInnen?", könne mit entsprechenden Reglungen abgehandelt und entsprechend weiterentwickelt werden.

Erstellung[Bearbeiten]

Wütige und|oder dafür Entschädigte mögen sich an die Erstellung machen.

Vorschlag
Vertreter aus verschiedenen StuRä setzen sich zusammen, so kann jeder bewährtes aus seinem StuRa einbringen & man kann etwas zusammenbasteln. -- Beate Pohlers

Auftrag[Bearbeiten]

Es ist nicht bekannt, dass der LSR oder eine andere Stelle dazu einen Auftrag, etwa die Einrichtung einer Beauftragung, erteilte.

Vorbereitung[Bearbeiten]

Alle Beteiligten mögen mindestens das Dokument Geschäftsordnung der Konferenz Sächsischen Studierendenschaften gelesen und verinnerlicht haben. Fragen dazu können (und sollten) in der Diskussion zu dieser bereits vorab thematisiert werden.

Dokument[Bearbeiten]

Dazu wird vorgeschlagen, dass der Artikel Sitzungsordnung/Dokument verwendet wird.

Gegenstände[Bearbeiten]

Wahlverfahren[Bearbeiten]

Wie werden Ämter der KSS gewählt?
  • durch den LSR
  • mögliche Details des Wahlverfahrens
    • notwendige Mehrheiten
      • der Stimmen des LSR
      • der Stimmen der Anwesenden (abgegebenen Stimmen)
      • der gültigen Stimmen
Vorschlag
  • Für jede Kandidatur können je Wahlgang bis zu drei Stimmen auf Ja, Nein oder Enthaltung abgeben werden.
  • Gewählt ist, wer
    1. eine Mehrheit an abgegebenen gültigen Stimmen von Ja gegenüber Stimmen von Nein, Enthaltung und abgegebenen ungültigen Stimmen erreicht (prinzipielle Zustimmung) und
    2. die Besetzung eines freien Amtes bestimmt die Höchstzahl an Stimmen mit Ja (höchste Zustimmung).
  • Demnach müsste ein Stimmzettel wie folgt aussehen:
Stimmzettel für die Wahl
von Name der Kandidatin oder des Kandidaten
als Name des Amtes der Kandidatur
am Datum der Wahl
Stimmen Ja Nein Enthaltung
bis zu einer Stimme je Zeile [ ] [ ] [ ]
[ ] [ ] [ ]
[ ] [ ] [ ]
  • Es gibt kein Nachrückverfahren (Wahl von Ersatzpersonen).

"GO"-Anträge[Bearbeiten]

Müssten bei uns dann entsprechend SO-Anträge heißen :-) Alternativ: "Antrag zur Sitzung"

  • Schluss der Redeliste
  • Sofortige Abstimmung
  • Abweichung von der SO
  • Feststellung Beschlussfähigkeit

Siehe auch[Bearbeiten]